Allgemeine Informationen

Adresse:
Johanna-Geissmar-Gymnasium
(ehemals Peter-Petersen-Gymnasium)
Lötzener Weg 2-4
68307 Mannheim
Tel. 0621/ 777 01-0
Fax 0621/ 777 0 111

Email: Direktion@jgg-mannheim.de
Internet: http://www.jgg-mannheim.de/

Leitung:
Herr Oberstudiendirektor Dr. Ingo Leichert
Frau Studiendirektorin Judith Csongrady

Schülerzahl:
ca. 730 Schülerinnen und Schüler

Schulart:
Allgemeinbildendes Gymnasium mit sprachlichem Profil und naturwissenschaftlichem Profil

Sprachenfolge:
Alle Schüler der 5. Klasse behalten Englisch als erste, fortgeführte Fremdsprache und können sich ab der sechsten Klasse zwischen Latein oder Französisch als zweiter Fremdsprache entscheiden.

Erst in Klasse 8 legen sich die Schüler endgültig fest, welches Profil sie wählen möchten:

Beim sprachlichen Profil wählt man als dritte Fremdsprache Französisch oder Spanisch.

Beim naturwissenschaftlichen Profil erhält man statt der dritten Fremdsprache Unterricht im Fach Naturwissenschaft und Technik (Abkürzung: NwT). Das Johanna-Geissmar-Gymnasium ist eine der Versuchsschulen in Baden-Württemberg, die sich mit der Einführung dieses neuen Hauptfaches an der Weiterentwicklung des naturwissenschaftlichen Unterrichts durch neue Lehr- und Lernmethoden beteiligt.

Unterrichtszeiten (60-Minuten-Takt).

Allgemeines:
Das Johanna-Geissmar-Gymnasium (bis 31.1.14: Peter-Petersen-Gymnasium) wurde 1972 gegründet.

Das pädagogische Konzept
Gymnasiale Bildung bedeutet für uns nicht allein vermitteltes Fachwissen, sondern auch die Ent­wicklung der Gesamtpersönlichkeit der Kinder zu Kreativität, zu selbstbestimmtem Handeln, zu Toleranz und zu verantwortungsbewusstem Umgang mit anderen und der Umwelt.

Jedes Kind ist ein besonderes Wesen, verschieden nach Herkunft, Umgebung, Elternhaus, Veran­lagung und Einstellung zur Schule. Für jedes Kind ist das Ziel das gleiche, es soll etwas aus ihm werden, aber es führt kein genormter Weg dorthin. Damit der Weg für die Kinder zum Erfolg führt – wie immer dieser Weg auch aussehen mag -, müssen Eltern und Lehrer den Weg als gemeinsame Erziehungsaufgabe ansehen.

Das bedeutet für uns, dass wir Sie, wenn es nötig ist, beraten und die für Ihr Kind geeignete Schullaufbahn empfehlen; dass wir die Kinder fördern – bei möglichen Defiziten, in Stütz- und Förderkursen. Aber auch bei besonderen Begabungen werden wir den Kindern in Arbeitsgemeinschaften und bei Wettbewerben Möglich­keiten zur Entfaltung dieser Begabung bieten.

Wir wollen den Kindern die Angst vor der Schule nehmen: ein für alle Kinder offenes Lehrerzimmer, offene Direktionsräume und ein offenes Sekretariat sind die sichtbaren, äußeren Zeichen dafür. Betreuungsschüler der Oberstufe übernehmen Patenschaften für die 5. Klassen und gestalten mit ihnen gemeinsame Nachmittage und Feste. Verfügungsstunden der Klassenlehrer in der Unterstufe sollen das soziale Gefüge des Klas­senverbandes stärken und gleichzeitig die Möglichkeit eröffnen, Lernen zu entwickeln. Bei schulischen, aber auch außerschulischen Problemen kann den Kindern und den Eltern ein Beratungslehrer helfen; bei Streitigkeiten zwischen Schülern bieten speziell ausgebildete Schüler unter der Leitung einer Mediatorin ein schulinternes Streitschlichtungsprogramm an; bei kleineren Verletzungen ermöglicht der Schülersanitätsdienst eine schnelle Erste Hilfe.

Besonderheiten:
In der Klassenstufe 5 bietet das JGG die Teilnahme an einer Instrumentenklasse (Bläser- oder Streicherklasse) an.

Das Johanna-Geissmar-Gymnasium ist das erste Gymnasium in Mannheim, in dem Spanisch als dritte Fremdsprache angeboten wurde.

Schüleraustausch mit Frankreich, Spanien und Mexico.

Arbeitsgemeinschaften :
Chor, Orchester,  Theater, Jazztanz, Kleinkunst, Werken, diverse Sportarten, Sprachen, Informatik, verschiedene Begabtengruppen, Klettern u.v.m.

Es gibt eine Bibliothek, eine Zweigstelle der Stadtbücherei, mit 35 000 Büchern und Zeitschriften, sie wird von Bibliothekarinnen betreut. Vormittags steht die Bibliothek den Schülern als Arbeits­bücherei zur Verfügung. Die Bibliothek ermöglicht auch die integrierte Nutzung neuer Medien über den Zugang zum Internet, die Nutzung von Lernsoftware und Multimediaanwendungen.

Drei komplett ausgestattete Informatikräume bieten die Möglichkeit, den Umgang mit den neuen Medien im Klassenverband zu erlernen. Bereits in Klasse 5 werden die Grundlagen der Informationstechnischen Grundbildung (ITG) gelegt.

Direkt bei der Schule liegt die Bezirkssportanlage Schönau mit drei Sportplätzen und einer Kunststoffrund­bahn.

Für naturwissenschaftlich Interessierte bieten wir ein komplett ausgestattetes Schülerlabor an, in dem die Schüler eigene Forschungen unter Anleitung durch Fachlehrer betreiben können. Nicht um­sonst ist das JGG seit Jahren im Raum Nordbaden die Schule mit den meisten Teilnehmern und Preisträgern beim Wettbewerb “Jugend forscht”.

In einer Kletter-AG können kleine und große Kletterer ihre ersten alpinen Erfahrungen an einer künstlichen Kletterwand machen.

Der Förderverein (ca. 700 Mitglieder) unterhält in der Schule eine eigene Musikschule (derzeit mit ca. 200 Schülern), in der man ein Instrument erlernen kann (Einjährige Ausleihe eines Instruments möglich).


Größere Kartenansicht